Penny Board Vergleich

Du möchtest dir ein Penny Board kaufen weißt aber nicht welches? Mit diesem Vergleich versuche ich dir die Entscheidung zu erleichtern!

1. Welche Größe

Zuerst musst du dir über die Größe klar werden. Zur Auswahl stehen 22″ (ca. 55cm) und 27″ (ca. 68cm) Länge. Dabei wird das 22″ als (klassisches) Penny Board und das 27″ als Nickel bezeichnet. Das Nickel ist 5″ (13cm) länger und 1,5″ (4cm) breiter als das klassische 22″ Penny Board. Dadurch ist es stabiler beim Fahren und leichter zu lenken, sowie das Boardstein rauf- bzw. runterfahren ist wesentlich einfacher. Jedoch ist es ein wenig größer und schwerer als der kleinere Bruder, welcher sich deswegen aber nicht schlechter fährt! Es ist ein anderes Fahrgefühl, ich persönlich fahre das kleinere klassische Penny Board, wobei hier der Vorteil gegenüber dem großen Bruder in der Mobilität liegt. Durch das geringere Gewicht und die kleinere Maße lässt es sich viel besser mitnehmen und sogar im Rucksack verstauen. Das 27″ Board ist aber immer noch sehr klein und handlich! Zusätzlich ist die 22″ Variante noch billiger als das 27″ Modell. In meinem Artikel „Penny Board 22 oder 27 Zoll?“ findest du einen ausführlichen Ratgeber über den Unterschied der beiden Größen.

2. Welche Marke

Wenn du dich für eine Größe entschieden hast, dann kommt es zur Wahl des Penny Board Herstellers. Muss es das Original von Penny Australia sein, welches das bestverarbeitete, einer bekannten Marke ist, oder ist ein Cruiser Board von einem anderen Hersteller, bei dem die Qualität fast gleich gut ist, dafür die Marke nicht so bekannt ist, auch in Ordnung?

Ich persönlich fahre ein Penny Australia Penny Board Glow 22″, welches unsere Kaufempfehlung ist und auch bei den Lesern der absolute Favorit ist. Ich empfehle all denen, die nicht so viel wert auf die Marke legen und ein möglichst günstiges Cruiser Board für zwischendurch haben wollen, entweder das 22″ „Mini Cruiser Retro Stil“ oder das 27″ „Nickel Cruiser Retro M“ von der Marke Ridge. Hier erhaltet ihr für 55€ für das kleinere bzw. für 60€ das größere Board, welche mit den wesentlich teureren Boards von Penny Australia fast mithalten können, lediglich im Langzeittest schneiden die Penny Boards von Penny Australia wesentlich besser ab. Erfahrenen Fahrern und vielnutzern rate ich auf jeden Fall ein Penny Board der Marke Penny Australia zu kaufen, da dieses einfach länger hält und noch besser fährt. Einen ausführlichen Ratgeber über die Marken findest du in dem Artikel „Welche Marke ist gut?„.

3. Entscheidung

Für die die das Originale Penny Australia 22″ Board oder 27″ Nickel haben wollen, gibt es noch zu beachten, dass der Hersteller viele verschiedene Designs anbietet, welche unterschiedlich teuer sein können! Die 22″ Penny Boards dieser Marke fangen bei ca. 80€ an und die 27″ Nickel Variante bei ca. 125€. Die günstigeren Penny Boards von Ridge gibt es lediglich in unterschiedlichen Farben, nicht in so aufwendigen Desings wie bei Penny Australia. Fahren tun sich jedoch die Cruiser Boards beider Marken gut. 😉
Auf Amazon.de findest du viele günstige Penny Boards. Aber Achtung: Pennyboard schreibt man nicht zusammen, sondern getrennt. 😉